Die Gremien erklärt

Hier ein kurzer Überblick, was die einzelnen Gremien, welche es an unserer Fakultät  und der Uni gibt überhaupt machen.

Fakultätsrat (FakRat)

Berät in allen Angelegenheiten der Fakultät von grundsätzlicher Bedeutung. Hierbei geht es vor allem um Lehrstuhlbesetzungen, Finanzen, Forschung und Lehre.
Der Zustimmung des Fakultätsrates bedürfen:
1. die Struktur- und Entwicklungspläne der Fakultät,
2. die Bildung, Veränderung und Aufhebung von Einrichtungen der Fakultät,
3. die Studien- und Prüfungsordnungen der Fakultät.
Die studentische Vertretung ist auf sechs Personen festgelegt.

StudierendenRat (StuRa)

Die Studierendenvertretung ist die Organisation, die – aus allen Studierenden bestehend – sich für deren Interessen einsetzt. Eine Vertretung explizit studentischer Interessen ist gerade gegenüber der Universität – sei es Euer Institut, Eure Fakultät oder das Rektorat selbst – da die Studierenden in allen Unigremien gnadenlos unterrepräsentiert sind und das, obwohl wir die größte Statusgruppe an der Uni ausmachen!

Darüber hinaus positioniert sich die Masse der Studierenden durch die Studierendenvertretung aber auch zu allgemeinen und gesellschaftspolitischen Themen, genauso wie zu lokalen, auf Freiburg bezogenen.

Generell gilt, dass sich die Studierendenvertretung direktdemokratisch organisiert. Hierdurch hat nun jede*r Studi die Möglichkeit sich immer und überall zu informieren, abzustimmen und zu wählen.

Studienkommission (StuKo)

Wird vom Fakultätsrat bestellt, vom Studiendekan geführt und ist das vorbereitende Gremium des Fakultätsrates.
Zu den Aufgaben der Studienkommission gehört es, Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Gegenständen und Formen des Studiums sowie zur Verwendung der für Studium und Lehre vorgesehenen Mittel zu erarbeiten und an der Evaluation der Lehre mitzuwirken.
Die studentische Vertretung ist auf vier Personen festgelegt.

Strukturkommission (StruKo)

Erklärung kommt noch. 🙂

Berufungskommissionen

Werden vom Fakultätsrat eingesetzt und kümmern sich um die Nachfolge von freiwerdenden Professoren-stellen. Die studentische Vertretung ist auf jeweils eine Stimme, aber zwei Personen beschränkt.

Advertisements